Geschichte

Wenn wir über eine Lampe aus Granada sprechen, müssen wir uns in Erinnerung rufen,dass die Araber fast 800 Jahre in unserer Stadt präsent waren. Sie gaben den Ursprung und den Einfluss in das granadinische Kunsthandwerk und haben auch die Geschmäcker der populären Kunst beeinflusst. 1911 gründete der Handwerksmeister Pedro Fernandez Estevez die Lampenwerkstatt ESTEVEZ in der calle Elvira in Granada. Heute findet man die Werkstatt in der Buensuceso, 37, über Jahre unter der Leitung seiner Söhne, und heute führen die Enkel von Pedro Fernandez Estevez das Unternehmen weiter. Die Nachfolger des Gründers arbeiten mit einer einzigartigen Ausrüstung, angelehnt an die alte familiäre Tradition.

Wir haben uns spezialisiert, kunstvoll Glass mit Blechfolie zu kombinieren, meist wird heute allerdings nicht mehr mit Blech, sondern mit Messing, Kupfer oder Alpacca (Neusilber) gearbeitet. So entstehen eigenhändin gefertigte Produkte wie Lampen, Spiegel, Fenster, etc. in verschiedenen Variationen mit außergewöhnlichen geometrischen Formen, meist im traditionellen Still, wobei manchmal auch zeitgenössisch gearbeitet wird. Der Großteil unserer Werkstücke dient der Dekoration, jedoch im Besonderen der Beleuchtung.

Alle Objekte sind handgearbeitet, somit besteht immer die Möglichkeit neue Elemente einzuarbeiten und spezielle Aufträge zu erfüllen.

In der Werkstatt Hijos de Estevez sind über drei Generationen eine Vielzahl an Kunstwerken angefertigt worden. Nun sollen sie alle fünf Kontinente schmücken und beleuchten.